Naturheilpraxis
/

Gerlind Paul

 

Kinderwunschbehandlung

Die chinesische Medizin bietet einen reichen Erfahrungsschatz zur Kinderwunschbehandlung.

Akupunktur, Kräuter, Ernährung und Lebensweise bilden die Grundlage für die Behandlung. So hat die Akupunktur eine positive Wirkung auf das Nervensystem, die Durchblutung der Gebärmutter und Eierstöcke, die Spermienbeweglichkeit und den gesamten Stoffwechsel.

Zunächst werden mögliche Ursachen bei der Frau und dem Mann besprochen. Beurteilungen und Befunde aus der westlichen Medizin geben wichtige Details und Informationen und werden mit in die Diagnose einbezogen.

Eine begleitende Therapie mit chinesischer Medizin bei der IVF (In-vitro-Fertilisation), ICSI (Intrazytoplasmatische Spermieninjektion - künstliche Befruchtung) oder Insemination (Samenübertragung) ist ebenfalls möglich. Insbesondere Paare über 30 Jahre, aber auch junge Frauen mit Endometriose, unregelmässigen Zyklen oder PCO-Syndrom (Polyzystisches Ovarsyndrom) profitieren von einer begleitenden Behandlung.

Nach Möglichkeit sollte 2-3 Monate vor den geplanten Maßnahmen mit Akupunktur und chinesischer Kräutertherapie begonnen werden, um die Konstitution und Energetik zu stärken.